Sea World verzichtet auf neue Orcas

Die Parks in Orlando, San Diego und San Antonio schaffen keine Schwertwale mehr an. Die heute dort gehaltenen Meeressäuger bleiben in ihren Becken, weil sie in freier Natur nicht überleben könnten, so Sea World. Das Unternehmen reagiert damit auf massive Vorwürfe von Tierschützern, zudem waren Besucher ausgeblieben.

Quelle: Spiegel

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.