Tipps für Asien. Kurz und Informativ.

Thailändische Polizei kontrolliert Ausflugsboote

Als Folge des schweren Bootsunglücks vor Phuket vor knapp zwei Wochen mit vielen Toten werden alle 300 bis 400 Tourenboote unter die Lupe genommen. Wer sich nicht an die Sicherheitsvorschriften halte, müsse im Hafen bleiben, so ein Vertreter der Touristenpolizei. Er kündigte an, auch die Taxis und Reisebusse überprüfen zu wollen.

Quelle: Farang

Emirates startet mit A380 ab Hamburg

Einer der beiden täglichen Flüge nach Dubai findet vom 29. Oktober an mit dem doppelstöckigen Großraumflugzeug statt. Durch den Umstieg von einer Boeing 777 auf den A380 wächst die wöchentlich angebotene Sitzplatzzahl auf der Hamburg – Dubai-Route um 22 Prozent auf 6.090 Plätze pro Richtung.

Run vor der Schließung auf Thailands Similaninseln

Die Inselgruppe in der Andamanensee ächzt aufgrund der angekündigten Sperrung für fünf Monate noch mehr unter dem Besucheransturm. Vor allem chinesische Touristen nutzen derzeit die „letzte Chance“, um dem Mu Ko Similan Marine Nationalpark einen Besuch abzustatten
Quelle: Thethaiger

Größte Shopping-Mall Thailands an Bangkoks Flughafen

Das „Central Village“ wird mit 160.000 Quadratmetern und 235 Geschäften das größte Einkaufszentrum Thailands werden. Zum Komplex gehört auch ein 200-Zimmer-Hotel. Das Outlet öffnet 2019, liegt zehn Minuten vom Flughafen Suvarnabhumi und 45 von der Innenstadt entfernt

Quelle: Farang

Maya-Bucht auf Phi Phi Leh vier Monate gesperrt

Der malerische Strand auf der thailändischen Insel wurde durch den Film „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio weltweit bekannt. Künftig wird er jedes Jahr von Juni bis Ende September geschlossen, damit sich die Natur von den Besuchermassen erholen kann. Dies hat die Behörde für Nationalparks gestern beschlossen.
Quelle: Farang

Würfelquallen-Warnung im Golf von Thailand

Das Marine and Coastal Resources Department warnt Touristen, auf die giftigen Quallen zu achten und derzeit nur in markierten Zonen zu schwimmen. Mehrere Urlauber wurden bereits beim Baden im Meer rund um die Insel Koh Mak von den Würfelquallen gestochen.
Quelle: Farang

Thailand mit harten Strafen gegen Umweltsünder

Um drei seiner beliebtesten Ferieninseln (Koh Samui, Koh Tao und Koh Phangan) besser zu schützen, ist ab Juli 2018 das Entsorgen von Abfall im Meer, das Füttern von Fischen sowie Ankern auf Korallenriffen verboten. Auch Seawalking – eine Art Unterwasser-Spaziergang mit Taucherhelm – ist dann nicht mehr erlaubt. Bei Verstößen drohen umgerechnet bis zu einem Jahr Haft und Geldstrafen bis zu 2.600 Euro.

 

Quelle: Deutsche Welle

Royal Jordanien – Check-in und Gepäckabgabe am Flughafen Frankfurt

,

Royal Jordanien teilt mit, dass ab 25.03.2018 bei Abflug in Frankfurt neue Zeiten für Check-in und Gepäckabgabe gelten.

Fluggäste müssen sich 3 Stunden vor Abflug am Check-in einfinden und werden gebeten, 1 Stunde vor Abflug am Gate zu erscheinen
Check-in schließt 45 Minuten vor Abflug

Air France Streik in Frankreich – Umbuchungs- und Refund-Regelungen

, ,

Aufgrund eines landesweiten Streikaufrufs in Frankreich für den 22.03.2018 gibt Air France Umbuchungs- und Refund-Regelungen bekannt.

Da es sich um sehr unmittelbare Fristen handelt, wird besonders gebeten, eventuelle Umschreibungen und Änderungen schnellstmöglich zu bearbeiten. Umbuchungen, Umschreibungen und Erstattungen müssen bei Air France bis zum 28.03.2018 abgeschlossen sein. Bitte schicken Sie deshalb Ihre Erstattungsaufträge mit Hinweis auf den Streik bis zum 27.03.2018 per Mail an uns.

Bitte beachten Sie das wir nur Buchungen bearbeiten welche auch bei uns getätigt wurden.

Schlechte Luft in Bangkok – jetzt wird Maske getragen

Aktuell gehört Thailands Hauptstadt weltweit zu den Städten mit der schlechtesten Luft, darum sieht man trotz Hitze überall Menschen mit Atemschutzmasken. Seit Ende Januar liegt die Feinstaubbelastung in Bangkok durchgehend um ein Vielfaches über dem WHO-Grenzwert. In Deutschland würden längst Fahrverbote verhängt.

Quelle Aachener Zeitung