Ab 30. März 2021 (Datum der geplanten Einreise in Deutschland) gelten verschärfte Regelungen. Alle Fluggäste ab einem Alter von sechs Jahren müssen bei Abflug einen negativen Covid-19 Test (PCR, Antigen, RT-LAMP oder TMA) vorweisen. Die Test- und Nachweispflicht vor Abflug gilt auch für die Einreise aus Risiko- und Nichtrisikogebieten. Der negative Covid-19 Tests darf bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein und wird von den Airlines vor dem Abflug kontrolliert.

Neue Regelungen für die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland
Sehr geehrter Herr Weidinger,

für die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland gelten ab 30. März 2021 (Datum der geplanten Einreise in Deutschland) verschärfte Regelungen. Alle Fluggäste ab einem Alter von sechs Jahren müssen bei Abflug einen negativen Covid-19 Test (PCR, Antigen, RT-LAMP oder TMA) vorweisen. Die generelle Test- und Nachweispflicht vor Abflug gilt somit auch für die Einreise aus Risiko- und Nichtrisikogebieten. Der Nachweis des negativen Covid-19 Tests darf bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein und wird von den Airlines vor dem Abflug kontrolliert.

Die zehntägige Quarantänepflicht und die Digitale Einreiseanmeldung (DEA) bzw. eine Ersatzanmeldung bleiben für alle Einreisenden aus Risiko-, Hochrisiko- und Virusvarianten-Gebieten – bis auf wenige Ausnahmen – verpflichtend.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.