Die thailändische Marinebehörde will damit die Zahl der täglich auf dem Fluss beförderten Personen von aktuell 40.000 auf rund 200.000 steigern. Urlauber könnten vom Wasser aus, touristische Attraktionen wie die Rattanakosininsel mit dem Großen Palast und den Tempel Arun sehen sowie zur Besichtigung ansteuern. Auch die Infrastruktur der Anlegestellen werde ausgebaut und modernisiert, so die Behörde.

Quelle: Farang

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.