Trotz des von den US-amerikanischen Behörden verhängten Einreisestopps für Fluggäste aus der Europäischen Union, der Schweiz sowie weiteren Staaten werden die Lufthansa Group Airlines weiterhin Flüge aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien in die USA anbieten.

Der ab 14. März 2020 gültige Sonderflugplan:

  • Austrian Airlines: von Wien (VIE) nach Chicago (ORD)
  • Lufthansa: von Frankfurt (FRA) nach Chicago (ORD) und Newark (EWR)
  • SWISS: von Zürich (ZRH) nach Chicago (ORD) und Newark (EWR)
  • Brussels Airlines: von Brüssel (BRU) nach Washington (IAD)

Mit diesem angepassten Flugprogramm kann die Lufthansa Group zumindest einige Luftverkehrsverbindungen in die USA aus Europa heraus aufrechterhalten. Über Chicago, Newark und Washington sind mit unserem Joint Venture-Partner United Airlines weiterhin alle Ziele innerhalb der USA zu erreichen.

Alle anderen Austrian Airlines, Lufthansa, SWISS, Brussels Airlines und Eurowings USA-Flüge werden aufgrund der Restriktionen der US-Administration bis auf Weiteres eingestellt, unter anderem alle Verbindungen ab München (MUC), Düsseldorf (DUS) und Genf (GVA).

Sollten Sie betroffen sein melden Sie sich bitte bei der Airline oder uns. Wir versuchen dann schnellst möglichst eine Lösung zu finden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.