Ein hoher Beamter der Tourismusbehörde (TAT) teilte mit, dass die im Mai verkündeten Pläne zurückgestellt worden seien. Thailand werde erst „in einer angemessenen Zeit in der Zukunft“ eine Unfall- und Krankenversicherung für ausländische Reisende einführen. Der Tourismus durchlaufe eine schwierige Phase und die Zwangsversicherung könne Reisende abhalten.
Quelle: Farang

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.